Skip to main content
26. November 2015 | FPÖ-TV

FPÖ-TV: Aktivistin Darious: „Die wahren Flüchtlinge sind noch in Syrien!“

Budget für HC Strache „ein Desaster“ – FPÖ-Gemeinderat als Marathon-Mann

Vermutlich drei der Terroristen in Paris kamen als Flüchtlinge nach Europa, mindestens einer hatte auch einen gefälschten syrischen Pass. Was lange befürchtet wurde, ist nur grausame Realität: Der Islamische Staat nutzt die Flüchtlingsströme gezielt, um Terroristen nach Europa zu schleusen. Von einer syrischen Aktivistin kommt nur heftige Kritik an den europäischen Behörden, die dies zulassen, aber auch an den sogenannten Flüchtlingen selbst. Denn die wahren Flüchtlinge, sagt Rima Darious im FPÖ-TV-Interview, sind immer noch im Land und bauen sich dort eine neue Existenz aus.

Ein Desaster, keine nachhaltige Sanierung, Reformstau und Reformverweigerung – Das waren die Worte von FPÖ-Obmann HC Strache in Richtung der Bundesregierung, deren Budget seit Dienstag im Parlament diskutiert wird. Die Steuerreform 2016 werde den Österreichern nur minimale Entlastungen bringen, die durch Gebühren und die kalte Progression wieder weggefressen würden. Die Gegenfinanzierungen – wie etwa durch die Registrierkassenpflicht – nannte HC Strache dubios. Außerdem werde die Flüchtlingskrise massive Mehrkosten verursachen.

Budgetchaos auch in Wien. Nach unzähligen Finanzskandalen steht der rot-grünen Chaos-Koalition jedoch nun eine starke FPÖ gegenüber, die – so kündigte es Vizebürgermeister Johann Gudenus an – ihre Kontrollrechte voll ausschöpfen wird. Im Wiener Rathaus fand am Dienstagvormittag die konstituierende Sitzung des Gemeinderates statt, bei der die hundert Gemeinderäte angelobt und in Folge die neue Stadtregierung gewählt wurde.

Es gibt sie noch vereinzelt, die richtigen Helden. Einer von ihnen ist der Kfz-Mechaniker Karl Heinz Riegl aus Gablitz. Neben seinem Hauptberuf ist er auch freiheitlicher Gemeinderat, Vater zweier ehemaliger Jiu Jitsu Welt- bzw. Europameister- und er ist der „Marathon Mann“. Im Gegensatz zu Dustin Hoffmann im gleichnamigen Thriller aus dem Jahr 1976 versucht sich der 55-jährige Riegl seit drei Jahren an den strengsten Gewaltläufen der Welt. Er durchquerte dabei bereits die Sahara, die Wüste Gobi, die Alpen oder zuletzt den Amazonas in nur wenigen Tagen und belegte regelmäßig Spitzenplätze.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer donnerstags pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im YouTube-Kanal http://www.youtube.com/fpoetvonline.

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.