Skip to main content
19. Jänner 2023

Nepp: Ergebnis der Wiener Regierungsklausur ist ein Witz

Kein Wort des herzlosen Bürgermeisters über die brennenden Probleme der Stadt

Für Nepp ist es eine Ungeheuerlichkeit, dass im Rahmen der Regierungsklausur offenbar mehr über Ölheizungen gesprochen wird, als darüber, wie sich die Wiener das Heizen überhaupt leisten und was sie heizen sollen, wenn sie die Mieten für ihre Wohnungen nicht mehr aufbringen können. Ebenfalls vermisst Nepp die Präsentation von Maßnahmen, wie man das kaputte Gesundheitssystem retten will: „Wenn die Menschen immer kränker werden, weil sie keine Operationstermine bekommen, Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen nicht behandelt werden können, es einen Mangel an Pflegekräften, Ärzten und technisch-medizinischem Personal gibt, die für die Gesundheit der Menschen sorgen, wird es bald niemanden mehr geben, der sich für den Klimaschutz und die Energiewende interessiert. Visionen sind wichtig, aber über diese die brennenden Probleme der Bevölkerung zu ignorieren und nicht mehr als Schönwetter-Politik zu betreiben, ist herzlos“, sagt Nepp.

Der Freiheitliche fordert, dass sich diese Stadtregierung endlich um die Teuerung, die Mietpreisexplosion, das Gesundheitssystem und die Bildung ernsthaft kümmert.

© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.