Skip to main content
29. April 2021

Nepp: SPÖ, Grüne und NEOS stimmen gegen Beschlussantrag zur Verurteilung des Völkermordes an den Armeniern

Drei Parteien decken Massenmord der Türkei aus politischem Kalkül

Der Landesparteiobmann der FPÖ Wien, Stadtrat Dominik Nepp, zeigt sich entsetzt über das gestrige Abstimmungsverhalten von SPÖ, Grünen und Neos im Wiener Gemeinderat. Die FPÖ brachte einen Beschlussantrag zum „Völkermord an den Armeniern“ ein.

Im Gedenken an die schrecklichen Ereignisse wurde beantragt, dass der Gemeinderat der Stadt Wien der bis zu 1,5 Millionen unschuldigen armenischen Opfer, die im Osmanischen Reich ums Leben gekommen sind, gedenkt und sich dem Gedenken an den Völkermord an den Armeniern in einem Geiste der europäischen Solidarität und Gerechtigkeit anschließt.

„Dass SPÖ, Grüne und Neos diesen Antrag abgelehnt haben, lässt nur den Schluss zu, dass es sich hierbei um politisches Kalkül handelt. Sie wollen ihre türkische Stammwählerschaft nicht verärgern und tanzen mit ihrem Verhalten daher auf Leichen. Das ist beschämend und entsetzlich“, so Nepp.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.