Skip to main content
02. Jänner 2015

Gudenus: 152.485 Arbeitslose in Wien - es gibt keine Ausreden mehr!

Auch teure Werbekampagnen können nicht mehr über das Scheitern von Rot-Grün hinwegtäuschen

Kaum im neuen Jahr angekommen wird die Wiener Verlierer-Koalition schon mit dem eigenen Versagen konfrontiert:

152.485 Menschen waren in der Bundeshauptstadt im Dezember auf der Suche nach einem Arbeitsplatz, wurde nun bekanntgegeben. "Klarer kann man das Scheitern von Rot-Grün wohl nicht zum Ausdruck bringen", ärgert sich Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus, "im Jahresvergleich ergibt sich ein Anstieg um fast zehn Prozent!"

Schuld an der immer katastrophaler werdenden Lage, so Gudenus, sei einerseits die von Rot-Grün systematisch betriebene Massenzuwanderung, andererseits die völlig verfehlte Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik: "Unter dem noch amtierenden Bürgermeister Michael Häupl wurde trotz laufend steigender Bevölkerungszahl kein einziger Vollzeit-Arbeitsplatz geschaffen. Das ist ein Faktum. Darüber können auch noch so teure Werbekampagnen nicht hinwegtäuschen." Gudenus ist sich sicher: "Bei der Gemeinderatswahl in diesem Jahr werden die Bürger der Verlierer-Koalition und deren Misswirtschaft eine gehörige Abfuhr erteilen!"

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.