Skip to main content
24. Jänner 2022

Krauss: Hacker muss sofort den Ausbau der Kassenstellen für Kinderärzte umsetzen

Bei der medizinischen Versorgung von Kindern herrscht Notstand

Der Wiener FPÖ-Klubobmann Maximilian Krauss fordert SPÖ-Gesundheitsstadtrat Hacker auf, für einen sofortigen Ausbau der Kassenstellen bei den Kinderärzten zu sorgen. „Bei der medizinischen Versorgung von Kindern herrscht in Wien ein Notstand. Es ist ein Skandal, wenn Eltern von kranken Kindern drei Tage warten müssen, um bei einem Kinderarzt einen Termin zu bekommen“, kritisiert Krauss.

Krauss wirft der rot-pinken Stadtregierung Untätigkeit vor. „Der Mangel an Kassenärzten besteht seit vielen Jahren. Es ist unfassbar, dass es seit dem Jahr 2010 um 20 Kinderkassenärzte weniger gibt, aber gleichzeitig die Zahl der Einwohner um 200.000 Menschen gestiegen ist. Hacker fällt nichts anderes ein, als sich bei allen Missständen im Wiener Gesundheitsbereich auf Corona auszureden. Der Gesundheitsstadtrat hat bei den Kassenstellen für Kinderärzte sofortigen Handlungsbedarf“, bekräftigt der FPÖ-Klubobmann.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.