Skip to main content
16. Jänner 2015

Mahdalik: Linke Prückel-Demo ist verlogen und wirtschaftsschädigend

Rot-grüne Hetzer sollten sich genieren

"Kaum eine Kundgebung der letzten Jahre ist so verlogen dahergekommen wie jene vor dem Traditionscafé Prückel. In einer hysterischen Kampagne wurde aus dem schlechten Benehmen zweier Gäste homophobe Tendenzen bei der Chefin zusammenkonstruiert", kritisiert der Wiener FPÖ-Planungssprecher LAbg. Toni Mahdalik die dumpfe Hetze obertoleranter Gutmenschen gegen einen Vorzeigebetrieb der weltberühmten Wiener Kaffeehauskultur.

Der menschlich brutale und wirtschaftlich massiv schädigende Druck der linken Schickeria wird von Rot-Grün hochoffiziell unterstützt und hat als ersten "Erfolg" schon einen "Urlaubstag" des Betriebes und entsprechenden Steuerausfall für die Stadt gezeitigt. "Da haben die Hüter der political correctness bei SPÖ und Grünen wirklich ganze Arbeit geleistet und sich den Pharisäer-Orden 1. Klasse an der güldenen Heuchel-Spange verdient", meint Mahdalik.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.